Energieverbrauch senken –
Emissionsarme Flughäfen

#

Die deutschen Flughafenbetreiber haben zwischen 2010 und 2015 ihre spezifischen Kohlendioxid-Emissionen um etwa 26 Prozent reduziert. Diese Einsparung ist das Ergebnis verschiedener Maßnahmen, beispielsweise an Gebäuden, auf dem Vor- und Rollfeld oder bei der Energieversorgung. So individuell wie die Gegebenheiten vor Ort sind auch die Klimastrategien der verschiedenen Betreibergesellschaften.

Die Klimaschutzmaßnahmen am Flughafen finden vor allem auf drei Feldern statt: reduzierter Triebwerkseinsatz der Flugzeuge auf dem Flughafen, ein möglichst emissionsarmer Fuhrpark und ein nachhaltiger Betrieb der Infrastruktur.

#

Spezifische CO2-Emissionen der Deutschen Flughäfen

Quelle: Flughafenverband ADV
#

Der Flughafenverband ADV hat mit den Flughäfen eine gemeinsame Klimastrategie entwickelt. Diese abgestimmte Klimaschutzstrategie verfolgen die Flughafenbetreiber und veröffentlichen ihre Maßnahmen und Ergebnisse in Nachhaltigkeitsberichten.

Zusätzlich haben die Flughafenbetreiber auf internationaler Ebene die Möglichkeit, freiwillig am Airport Carbon Accreditation (ACAACAAirport Carbon Accreditation Das Zertifizierungsverfahren wurde speziell für Flughäfen entwickelt, um Treibhausgasemissionen zu erfassen und zu reduzieren.) Programm teilzunehmen. Voraussetzung für die Teilnahme ist allerdings eine umfassende Überprüfung der berechneten CO2-Fußabdrücke und aller Reduktionsmaßnahmen. Diese Prüfung erfolgt zunächst vor Ort durch einen unabhängigen, zugelassenen Umweltgutachter. Anschließend erfolgt eine weitere Prüfung durch die Institutionen, die ACAACAAirport Carbon Accreditation Das Zertifizierungsverfahren wurde speziell für Flughäfen entwickelt, um Treibhausgasemissionen zu erfassen und zu reduzieren. entwickelt und gestaltet haben. Erst wenn alle Prüfungen ergeben haben, dass die errechneten CO2-Emissionen korrekt sind und auch alle weiteren Forderungen erfüllt wurden, wird das Zertifikat erteilt. Noch nicht vermeidbare Emissionen können kompensiert werden.

#

Reduzierter Triebwerkseinsatz

Das Hilfstriebwerk (APU) versorgt das Flugzeug am Boden mit elektrischer Energie, klimatisierter und Druckluft. Der Betrieb der APU produziert Lärm und Emissionen. Somit ist es das Ziel der Fluggesellschaften und Flughäfen, den Einsatz auf ein Minimum zu reduzieren oder ganz zu vermeiden. Viele Flughäfen bieten daher Bodenstromaggregate (Ground Power Unit, GPU) an, die die Flugzeuge am Gate mit Strom und klimatisierter Luft (Pre-Conditioned Air, PCA) versorgen. Dadurch kann der Einsatz der APU um rund 85 Prozent reduziert werden, was gleichzeitig zu einer Treibstoffeinsparung und CO2-Reduktion von bis zu 90 Prozent führt. Auch können zum Beispiel eSchlepper eingesetzt werden, die das Flugzeug auf dem Vorfeld bewegen und so bis zu 50 Prozent CO2 einsparen. 

Mehr erfahren

Emissionsarmer Fuhrpark

Auf deutschen Flughäfen herrscht viel Verkehr – vor allem auf dem Vorfeld. Denn neben den Flugzeugen müssen auch Treibstoffe, Passagiere, Güter und vieles andere bewegt werden. Damit dieser Verkehr am Boden so wenige Emissionen wie möglich verursacht, setzen viele Flughafenbetreiber bei ihren Fahrzeugen auf alternative Kraftstoffe und Antriebe. Ein besonderer Schwerpunkt ist dabei die Einführung von Elektromobilität – bereits heute sind mehr als 1.000 E-Fahrzeuge (inkl. Hybridfahrzeuge) an den deutschen Flughäfen im Einsatz. Zudem werden Forschungsprojekte durchgeführt, die dafür sorgen sollen, dass in Zukunft noch wesentlich mehr Verkehr auf dem Vor- und Rollfeld emissionsarm abgewickelt werden kann. 

Mehr erfahren

#

Nachhaltiger Betrieb

Es gibt viele Wege, die die deutschen Flughafenbetreiber gehen, um beim Flughafenbetrieb weniger Kohlendioxid freizusetzen. Die einzelnen Maßnahmen sind so vielfältig und unterschiedlich, wie es die deutschen Flughäfen sind. Solarenergie, Wärme aus der Erde, effiziente Gebäude und der Einsatz energieeffizienterer Beleuchtung sind nur einige Beispiele. Auch bei den eingesetzten Computern, Servern und Rechenzentren sind in den vergangenen Jahren große Effizienzverbesserungen erreicht worden. 

Mehr erfahren

Klimaschutz im Luftverkehr Alles, was Sie wissen sollten
Klimaneutral fliegenKlimakiller Nr. 1?

Der Luftverkehr ist der größte Klimakiller? Stimmt nicht!

Verbrauch FlugzeugVerbrauch senken

Flugzeuge sind immer effizienter unterwegs durch innovative Technik, bessere Auslastung und ein intelligentes Miteinander aller Partner.

Klimaneutral fliegenKlimaneutral fliegen

Neue Verfahren zur Kerosinherstellung, alternative Antriebe sowie klimaoptimierte Flugverfahren werden in Zukunft ein nahezu klimaneutrales Fliegen ermöglichen.

CO2 Ausstoß FlugzeugCO2 kompensieren

Der Luftverkehr kompensiert CO2 über den Kauf von Zertifikaten oder durch die Finanzierung nachhaltiger Klimaschutzprojekte.

Nach oben