RFI – Radiative Forcing Index

#

Der Radiative Forcing Index versucht zum einen die Emissionen und zum anderen die KlimawirkungKlimawirkungBeschreibt den Einfluss der Emissionen, die beim Verbrennen von fossilen Brennstoffen entstehen, auf den Klimawandel. des Luftverkehrs vollständig zu erfassen. Die “Erwärmungswirkung” (englisch: “radiative forcing”) der Luftverkehrsemissionen auf das Weltklima hängt dabei nicht allein von der Menge des ausgestoßenen CO2CO2Kohlenstoffdioxid ist ein farb- und geruchloses Gas, Bestandteil der Luft und Treibhausgas. Es wird u.a. bei der Verbrennung fossiler Energieträger freigesetzt. ab. Flugzeuge verursachen auch noch andere TreibhausgaseTreibhausgaseSie tragen zum Treibhauseffekt bei, da sie thermische Infrarotstrahlung absorbieren und wieder ausstrahlen., die in den besonders sensiblen Schichten der Erdatmosphäre ausgestoßen werden, beispielsweise Stickoxide, Rußpartikel und Wasserdampf.

Um die gesamte Klimawirkung des Luftverkehrs abzuschätzen, werden deshalb die CO2-Emissionen häufig mit dem RFI-Faktor multipliziert. Über die exakte Höhe dieses Faktors bestehen noch wissenschaftliche Unsicherheiten. Eine weitere mögliche Berechnungsgrundlage ist das Treibhauspotential, auch GWP genannt. Um die Stärke der Klimawirkung verschiedener Spezies festzustellen, berechnet das GWP das Verhältnis der Treibhauspotentiale einer ausgewählten Spezies zu einem Referenztreibhausgas (meistens CO2). Somit ist das GWP eine dimensionslose Zahl.

Nach oben