Projekt „KEROSyN100“

08.08.2018
#

Das Advanced Energy Systems Institute (AES) der Universität Bremen koordiniert ein Verbundprojekt zur Herstellung von umweltfreundlichem Flugkraftstoff. Gemeinsam mit Wissenschafts- und Industriepartnern wird an der Entwicklung und Demonstration einer dynamischen, effizienten und skalierbaren Prozesskette für strombasiertes Kerosin geforscht. In dem Projekt „KEROSyN100“ soll eine erste “Power-to-Jet Fuel”-Anlage in einer kommerziell ausgerichteten Demonstrationsumgebung entstehen, in welcher umweltfreundliches Kerosin aus erneuerbarem Strom hergestellt wird. Darüber hinaus hat das Projekt das Ziel, die Markteinführung von strombasiertem Kerosin weiter voran zu bringen.

Die erste Phase des Projekts läuft bis 2021 und wird in diesem Zeitraum vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit 4,2 Millionen Euro gefördert. Die Kooperationspartner der Universität Bremen sind die Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH, die Raffinerie Heide GmbH, die SKL Engineering & Contracting GmbH, die TU Bergakademie Freiberg, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) – Institut für Vernetzte Energiesysteme sowie das EKEM – Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität.

Nach oben